FDP Berlin-Mitte

Mittes Schulen haben nur langsames Internet

Die FDP-Fraktion Mitte fand heraus: 90 Prozent der Schulen in Mitte sind netzunterversorgt. Nach den Richtlinien des Bundes zum Breitbandausbau sind Mittes Schulen förderungsfähig, so die Antwort des Bezirksamtes auf unsere Anfrage. Sie unterschreiten entsprechend der Breitbandleitlinien des Bundes die sogenannte "Aufgreifschwelle", nach der sie als "ein unterversorgtes Gebiet", beziehungsweise als "weißer Fleck" eingeordnet werden.

Bezirksamt erkennt Wichtigkeit nicht

Es muss dringend nachgerüstet werden. Der Bezirk hat die Wichtigkeit des Themas allerdings nicht erkannt, die Aktualisierung im Breitbandförderprogramm des Bundes nicht mitbekommen und weist jegliche Handlungsmöglichkeiten von sich. Das ist zu wenig Aktivität! Im Ausschuss hieß es noch: Infrastruktur ist Bezirkssache. Hier müsse nun aber der Senat beantragen. Dennoch kann und muss das Bezirksamt sich einsetzen! Die FDP-Fraktion Mitte bleibt dran.

Im "Abendblatt" ist ein Beitrag dazu schön betitelt: