17. Juni frei halten!

Der Hauptausschuss der BVV Mitte entschied sich nun für einen FDP-Antrag, die Straße des 17. Juni weitestgehend für den Verkehr frei zu halten. Denn mit verantwortlich für das Verkehrschaos in Mitte ist die ständige Sperrung der Straße des 17. Juni für Großveranstaltungen. Der PKW-Verkehr und der ÖPNV rund um den Tiergarten werden weitestgehend lahm gelegt. Fahrradfahren auf den schmalen Ausweichstrecken noch gefährlicher.  Die Möglichkeiten der Bewohner von Charlottenburg und Moabit nach Mitte zu gelangen, werden stark eingeschränkt. Die FDP-Fraktion Mitte forderte daher: Der 17. Juni muss den Verkehrsteilnehmer*innen wieder zur Verfügung stehen.

 

Es ist für in Mitte angesiedelte Wirtschaft und die hier lebenden Bürger*innen gleichermaßen wichtig, dass Sie von Ort zu Ort kommen. Fließender Verkehr ist nicht nur wirtschaftlich effizient, sondern auch ökologisch sinnvoll. Hier geht es zum Antrag.