Sa

25

Jun

2016

Rettet unsere Spätis. Rettet das Berliner Wegbier!

Das Leben in Berlin-Mitte spielt sich viel auf den Straßen ab. Einwohner und Touristen freuen sich gleichermaßen über Restaurants, Spätis und Open-Air-Veranstaltungen.

 

Berlin ist ein Lebensgefühl, Berlin ist die Stadt der Freiheit.

 

Die FDP in Berlin Mitte und die Jungen Liberalen fordern daher: Kein Verkaufsverbot für unsere Spätis, kein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit.

 

Erneut haben wir auf einem Spaziergang durch Mitte mit Spätibesitzern und Interessierten über diese Standpunkte gesprochen und offen Flagge gezeigt. Selbstverständlich mit dem Wegbier in der Hand. Neben unglaublich hohem Zuspruch der Gesprächspartner hatten wir auch jede Menge Spaß.

 

Wir fordern: Mehr Spielraum und Flexibilität für Gastronomen und individuelle Lösungen in Abstimmung zwischen Betreibern, Anwohnern und nur gegebenenfalls Ämtern. Gastronomie sollte bis 23 Uhr draußen bedienen dürfen. Bars und Kneipen sollen wieder selber bestimmen, ob drinnen geraucht werden darf.

 

Die Rahmenbedingungen müssen so weiter entwickelt werden, dass die Vielfalt individueller Geschäfte im Kiez und Erlebniseinkauf gemeinsam gestärkt werden.

 

Spätis sollen öffnen dürfen, wann sie wollen. Sie machen die authentische und lebendige Atmosphäre von Mitte aus. Spätis werden gebraucht, für Mitte-Bewohner, die viel unterwegs sind und sich so versorgen wollen. Überhaupt: das Ladenschlussgesetz passt nicht zu einer internationalen und kosmopolitischen Stadt und sollte generell aufgehoben werden.