Mo

27

Feb

2017

Prüfung von U-Bahnverlängerungen: U5 einbeziehen!

Berlins Einwohnerzahl ist in einem Jahr um 60.500 gestiegen. Rot-Rot-Grün setzte in der Planung des ÖPNV bisher auf die Tram.

Zu den Medienberichten, dass der Senat nun angesichts dieses anhaltenden Bevölkerungswachstums den Bau neuer U-Bahnstrecken prüfe, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende in der BVV-Mitte, Felix Hemmer:

 

„Der Senat darf bei diesen neuen Überlegungen die Anbindung von Moabit nicht vergessen. Wo bleibt die Verlängerung der U-Bahnlinie U5 bis zum U-Bahnhof Turmstraße? Jetzt ist die Chance da, hier eine komplexe große Lösung in Betracht zu ziehen. Mitte muss von den Überlegungen mehr profitieren, als nur in einem U9-Randbereich."

"Die FDP-Fraktion Mitte setzt sich für einen vernünftigen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs ein. Sie lehnt daher die geplante Tramlinie zum Bahnhof Turmstraße ab und fordert die U-Bahn-Verlängerung.

 

Wir nehmen die Sorgen der Anwohner wegen des aufkommenden Lärms und der Erhöhung der Gefährdung auf der Straße ernst. Darüber hinaus sehen wir die notwendige Zerstörung des Grüngürtels mit zwei weinenden Augen.

 

Ein unterirdisches Bahnhofsbauwerk und Tunnel existieren bereits größtenteils. Moabit ist ein begehrter Stadtteil mit Zukunft. Die Lösung eines Tramgleisbettes in der Mitte von Alt-Moabit bleibt nur die zweite Wahl."