3. Wirtschaft

Erwin Lorenzen  / pixelio.de
Erwin Lorenzen / pixelio.de

Unser Ziel ist es, mehr Menschen zu einer Unternehmensgründung zu ermutigen, dafür ist die damit verbundene Bürokratie soweit möglich zu vereinfachen. Der Bezirk Mitte ist für viele Jungunternehmer attraktiv, nicht umsonst werden hier berlinweit die meisten Start-Ups gegründet.

 

Wir schätzen das selbständige Engagement von wirtschaftlichen Neugründungen. Gerade am Start eines Unternehmens wird der wirtschaftliche Erfolg von diversen bürokratischen Hürden unnötig gefährdet.

Berlin-Mitte braucht ein Gründerbüro als Anlauf- und Networkingstelle mit allen Informationen und Unterlagen zur Gründung eines Unternehmens, insbesondere zu Förderprogrammen. Hochschulen sind unabdingbar Teil eines solchen Netzwerks.

 

Das Gründerbüro soll den Prozess einer Gründung transparent erklären und unterstützen, Anmeldeunterlagen entgegennehmen und an die richtigen Ämter und Gerichte weiterverteilen.

 

Das Ganze muss soweit wie möglich auch online über das digitale Bürgeramt funktionieren (siehe Kapitel 2 „Moderne Verwaltung“).