Flüchtlingskrise: Senat handelt endlich.

 

Zur aktuellen Positionierung des Senats in der Flüchtlingsfrage erklärt die Vorsitzende der FDP Berlin-Mitte, Maren Jasper-Winter: "Es ist gut, dass der Senat endlich handelt und mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen und ihre bessere Integration in Schulen, KiTas und Sprachkurse stärker fördern möchte."

"Es ist jedoch unbegreiflich, warum der Senat erst jetzt die 100 offenen Stellen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) besetzt, obwohl schon seit Monaten die Flüchtlingszahlen dramatisch steigen.

 

Es darf allerdings nicht sein, dass erst gehandelt wird, wenn sich ein Desaster wie vergangene Woche vor dem Amt in Moabit abspielt. Nicht nur die Versorgung der Flüchtlinge war unglaublich schlecht oder vielmehr gar nicht organisiert, auch der dankenswerte Einsatz der vielen Freiwilligen wurde erst zögerlich angenommen und koordiniert. Die Politik muss in der Lage sein, ehrenamtliche Hilfe schnell anzunehmen - besonders wenn sie selbst versagt."